Rasterfeuchtemessung mit dem Moist 350B

Mit dem Hochfrequenz-Mikrowellenmessgerat MOIST 350B können Feuchteverteilungen in Fußböden und Wandaufbauten in verschiedenen Schichten ermittelt und mit einer Software visualisiert werden.

Bereits vor Ort sind wir in der Lage, verlässlich Aufschluss darüber zu geben, ob es sich bei der vorhandenen Feuchtigkeit um Kondensfeuchte, einen Rohrbruch oder auch um falsches Lüftungsverhalten handelt. Durch qualifizierte Rasterfeuchtemessungen lassen sich daher bei der Identifizierung und Beseitigung feuchtebedingter Schäden erhebliche Kosteneinsparungen realisieren.

    rasterfeuchtmessung.html

    Feststellung der Feuchtigkeitsverteilung in der Kellerwohnung nach einem Rohrbruch in der Heizungsleitung mit dem Moist 350B

    rasterfeuchtmessung.html

    Wohnbereich

    rasterfeuchtmessung.html

    Essbereich

    rasterfeuchtmessung.html

    Küche
    Rohrbruch im Fußboden in der Heizungsleitung.

    rasterfeuchtmessung.html

    Schlafzimmer

    bauforensik.html

    Skizze Feuchtigkeitsverteilung

    Die Rasterfeuchtemessung, mit dem Mikrowellenfeuchtemessgerät Moist 350B, zeigt das sich das Heizungswasser in der gesamten Wohnung in der Dämmschicht verteilt hat.




    rasterfeuchtmessung.html

    Feststellung der Feuchtigkeitsverteilung in der Außenwand mit dem Moist 350B

    bauforensik.html

    Messung der Feuchtigkeitsverteilung mit dem Oberflächenmesskopf R1M, Eindringtiefe 2 - 3 cm


    bauforensik.html

    Messung der Feuchtigkeitsverteilung mit dem Volumenmesskopf PM, Eindringtiefe 20 – 30 cm



    Die Feuchtigkeitsmessung ergab, höhere Werte in der Tiefe des Mauerwerks, weiter Messungen erforderlich.




    rasterfeuchtmessung.html

    Feststellung der Feuchtigkeitsverteilung in der Außenwand mit dem Moist 350B

    bauforensik.html

    Messung der Feuchtigkeitsverteilung mit dem Oberflächenmesskopf R1M, Eindringtiefe 2 - 3 cm

    bauforensik.html

    Messung der Feuchtigkeitsverteilung mit dem Volumenmesskopf DM, Eindringtiefe 9 – 11 cm


    bauforensik.html

    Messung der Feuchtigkeitsverteilung mit dem Volumenmesskopf PM, Eindringtiefe 20 – 30 cm



    Die Mikrowellen-Feuchtigkeitsmessung in 3 verschiedenen Schichten das Mauerwerks, ergab die höchsten Werte in der Tiefe das Mauerwerks. Hier ist mit von außen eindringender Feuchtigkeit auszugehen.




Home | Anfahrt | Impressum | Datenschutzerklärung

BüroTEC Concept Design ©